Das Herzstück eines jeden Staplers bildet die Staplerbatterie. Ein Stapler ist in vielen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Dies liegt vor allem daran, dass ein Stapler samt Staplerführer nahezu mühelos Schwerstarbeiten übernimmt und damit eine große Hilfe darstellt. Damit ein Stapler zum Einsatz kommen kann, benötigt er eine kraftvolle Batterie. Wir von staplerbatterie.expert sind Ihr kompetenter Partner rund um die Staplerbatterie.

 

Null Emissionen bei Batterien

 

Staplerbatterien sind gegenüber den anderen beiden Varianten, welche mit Gas oder Diesel betrieben werden klar zu bevorzugen. Nicht nur die Kostenvorteile können ausgenutzt werden. Sie gelten als umweltfreundlich und erzeugen null Emissionen. Doch wie funktionieren die Staplerbatterien und welche weiteren Vorteile bieten sich, wenn die Wahl auf einen batteriebetriebenen Stapler fällt? Erfahren Sie im Folgenden mehr!

 

Funktionsweise einer Staplerbatterie

 

Ganz gleich, ob Gabelstapler, Arbeitsbühnen oder Elektrofahrzeuge. Sie alle benötigen für den Betrieb eine Batterie. Die Bezeichnung Antriebsbatterie oder Traktionsbatterie wird typischerweise auch verwendet. Ebenso ist die Bezeichnung als Bleiakku üblich. Die Batterie zeichnet sich durch ihre Bauweise aus. Sie besteht aus in Reihen geschalteten Zellen. Die Speicherung des Stroms soll so eine möglichst hohe Kapazität erreichen. Diese Anordnung hat zugleich den Vorteil, dass der gespeicherte Strom schnell wieder abgegeben werden kann. Die einzelnen Komponenten sorgen für eine optimale Speichermöglichkeit. Jede einzelne Zelle ist mit Bleiplatten versehen und von Schwefelsäure umgeben. Die Energien während des Ladevorgangs in Form von Strom, welche die verschiedenen Komponenten passieren, werden mittels der Schwefelsäure umgewandelt. Dieser chemische Vorgang ermöglicht das Speichern des Stroms. Genau umgekehrt funktioniert der vorgenannte Prozess, wenn die Batterie betrieben wird. Jede einzelne Zelle weist eine Spannung von 2 Volt auf. So ist der Umkehrschluss, dass Batterien mit 12 Zellen 24 Volt abgeben und 24 Zellen 48 Volt. Eine Staplerbatterie ist typischerweise mit 24 Volt ausgestattet. Eine 24-Volt-Batterie stellt dabei den Standard dar. Es kann aber auch, je nach Wahl des Staplers, eine Ausstattung mit einer leistungsstärkeren Batterie wie 80 Volt gegeben sein. Sie sollten bei Ihrer Batterie unbedingt darauf achten, diese nicht zu schädigen, indem Sie diese Tiefenentladen. Durch einen solchen Vorgang schädigen Sie nicht nur den Speicher, sondern die Nutzungsdauer ebenso. Modernere Stapler besitzen bereits ein Vorwarnsystem, damit dieser negative Effekt erst gar nicht auftritt. Beachten Sie auch, dass Sie Ihre Batterie schonen, wenn Sie diese korrekt aufladen. Nutzen Sie einen Batterielader. Dieser übernimmt den Überwachungs- und Ladevorgang und sorgt für eine optimale Aufladung Ihrer Batterie.

 

Kaufen Sie Ihre Staplerbatterie bei Ihrem Fachmann staplerbatterie.expert

 

Der Stapler ist oft ein unentbehrliches Arbeitsgerät in vielen Unternehmen. Der Stapler stellt eine echte Arbeitserleichterung dar und sollte entsprechend gewartet werden. Sie sollten Ihre Batterie nur bei einem Fachmann wie staplerbatterie.expert erwerben. Wir sind Ihr kompetenter Partner rund um Ihre Staplerbatterie und bringen dies mit unserer langjährigen Erfahrung zum Ausdruck. Überzeugen Sie sich von unserer großen Produktauswahl und unserem Service. Wir halten nicht nur die passende Batterie für Ihren Bedarf bereit, sondern entsorgen Altbatterien und verhelfen Ihrer Gebrauchten zu einem neuen Leben. Unsere Experten stehen Ihnen für jegliche Fragen rund um Ihre Staplerbatterie mit Rat und Tat zur Seite.