Boxspringbetten werden auch gern als amerikanische Betten bezeichnet. Es sind Betten die keinen Lattenrost haben, sondern sie haben ein gefedertes Untergestell. Der Name besagt schon den Aufbau, denn der englische Begriff BOX steht für den Rahmen und der Begriff SPRING steht für die Federn. Diese können eine unterschiedliche Aufbauweise haben, so gibt es die Federkernbox oder den Federrahmen. Sie schlafen wie im siebten Himmel, weich und federleicht.
Boxspringbetten sind einfach modern und passen in unsere Zeit. Aber sie sind nicht einfach „nur“ modern, sie zeichnen sich durch einen hohen Liegekomfort aus. In dem folgenden Abschnitt werden die Vorteile klar erläutert. Auf der bekannten Internetseite https://boxspring-kiki.de/ erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Boxspringbetten.

Gründe, die Sie zum Kauf inspirieren werden.

1. Es ist besonders für Personen geeignet, die Rückenprobleme haben. Taschenfederkernmatratzen zeichnen sich durch einen hohen Liegekomfort aus und sie passen sich Ihren Liegeeigenschaften an. Der Rücken wird durch die ausgezeichnete Druckverteilung geschont und die Schmerzen verschwinden quasi im Schlaf.

2. Da Boxspringbetten nicht mehr den klassischen Lattenrost haben, ist die Unterfederung einfach flexibler für Ihren Rücken und für alle Liegepositionen. Unterfederung, Obermatratze und Topper bieten zusammen viel Komfort. Die Obermatratze ist 30 cm hoch und so doppelt so hoch wie eine normale Matratze. Zusätzlich ist der Topper obendrauf eine weiche Fläche und gleichzeitig schonend für die Matratze.

3. Ein Boxspringbett ist durch die dreier Kombination der Matratzen besonders hoch. Daher ist dieses Bett besonders für älter Menschen geeignet. Ihnen fällt ja bekanntlich das Aufstehen aus tiefen Betten oft schwer. Man könnte sagen, der Wille ist da, aber die „Knochen“ machen nicht mehr so mit, wie es auch die Älteren gern hätten.

4. Durch den Aufbau kann ein jedes Teil gesondert ausgewechselt werden. Da der Topper obendrauf auch als Schutz dient, kann er bei Beschädigungen leicht ausgetauscht werden. Egal welches der drei Teile defekt ist, ein jedes kann für sich ausgetauscht werden. Erhalten bleibt immer das Untergestell, welches meistens aus Holz gearbeitet ist. Da Boxspringbetten robust verarbeitet sind, haben sie eine lange Langlebigkeit bei guter Pflege.

5. Das Boxspringbett bietet auch eine vorbildliche Hygiene. Erstens durch den durchgehenden Topper aber die Matratzen sind so gut verarbeitet, dass genug Luft dazwischen zirkulieren kann. Die Flüssigkeit, die nachts durch das Schwitzen entsteht, kommt nicht bis zur Matratze durch. Im Gegenteil, es wird durch die guten Luftzirkulation in die Luft abgeleitet.

6. Boxspringbetten zeichnen sich durch Individualität aus. Kein Bett sieht so aus wie das andere. Sie können sich Ihr eigenes Bett komplett nach Ihren Wünschen gestalten. Die Rückenwand, die Seitenwände und auch die Matratzen, alles kann so zusammen gestellt werden, wie Sie es mögen. Zudem sollte es ja auch zum Raum passen und ein wohnlicher Hingucker sein. Ein Boxspringbett ist nicht eben „nur“ ein Bett.